Cinemarchitektur: Les Mystères Du Château de Dé

Am 11.1.23 zeigen wir den Film Les Mystères Du Chateau de Dé (27 min, 1929) von Man Ray geben. Der surrealistische Film wird eingeführt, kommentiert und dechiffriert von Jan Pieper.

Der Film von 1929 zeigt die Reise zweier Menschen von Paris in die Villa Noailles bei Hyères und den Aufenthalt in der Villa. Bei den beiden handelt es sich um den Grafen und die Gräfin von Noailles. Die Villa wurde vom bekannten Architekten Robert Mallet-Stevens um 1925 für die beiden errichtet und danach mehrfach erweitert. Der Film ist voller Architektur- und Bilderrätsel, die im Laufe des Vortrages aufgelöst werden. Jan Pieper führt in die rätselhafte Gedankenwelt Man Rays und des Grafen von Noailles ein und erläutert die Rolle der Architektur für dieses filmische Meisterwerk.

Robert Mallet-Stevens war neben seiner Arbeit als Architekt auch für viele Filme als Filmarchitekt tätig. Sein bekanntestes Werk ist die Architektur für den Film „L’Inhumaine“ (1924) von Marcel L’Herbier. Dieser Film wird am 7. Januar 2023 im Rahmen der Architekturfilmreihe des Kaleidoskop-Filmforums ebenfalls gezeigt.